Warum wir noch keine Zertifizierungen anbieten

Leider können wir zu Beginn noch keine Zertifizierungen anbieten. Die Gründe dafür möchten wir Euch hier darlegen.

 

Unser Stoffhersteller HempFortex ist Mitglied der FairWearFoundation, unser Nähbetrieb Humana Nova ist SA-8000-zertifiziert. Inhaltlich könnten wir wahrscheinlich durchaus erfolgreich einen Mitgliedsantrag für die FairWearFoundation stellen und das Logo auf unseren Waren anbringen. Allerdings macht die FairWearFoundation einen Mindestumsatz von €2,5 Millionen im Jahr zur Bedingung für einen Beitrittsantrag. Damit sind wir fürs erste raus.

 

HempFortex ist, wie auch seine Partnerbetriebe (Faseraufbereitung, Spinnerei, Färberei), nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert und kann prinzipiell Produkte mit GOTS-Label anbieten. Ein fehlendes Glied in der Kette gibt es aber: Leider gibt es bislang kaum GOTS-zertifizierten Hanf, auch weil diese Nischenfaser bei der Entwicklung des Standards keine Rolle spielte. So scheuen etwa bislang viele Landwirte den Aufwand der teuren kba-Zertifizierung für eine Pflanze, die z.B. ohnehin von Natur aus keine Pestizide benötigt. Diverse Akteure betreiben zwar Lobbypolitik, um die GOTS-Zertifizierung an Hanf anzupassen, bislang jedoch ohne durchschlagenden Erfolg. Und so wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis GOTS-zertifizierte Hanftextilien verfügbar sind.

 

Das bedeutet, dass der Verarbeitungsprozess des Rohstoffs zwar nach GOTS-Standards erfolgt, die mangelnde Zertifizierung des Rohstoffs aber verhindert, dass das Produkt entsprechend ausgezeichnet werden kann - obwohl Hanf von Natur aus extrem umweltfreundlich ist. Dies hat uns die Entscheidung erleichtert, die Shirts nicht bei HempFortex, sondern bei Humana Nova in Kroatien nähen zu lassen (womit damit wir im Grunde noch eine Lücke in die Zertifizierungskette reißen). Dennoch halten wir an GOTS als hohen ökologischen und sozialen Standard fest und haben uns entschieden, auch den Druck nach GOTS-Standard durchführen zu lassen - auch wenn wir das nirgends aufs Produkt schreiben dürfen. Wir werden aber auch daran mitarbeiten, in Zukunft GOTS-zertifizierte Hanfshirts anbieten zu können.

 

Der Bio-Baumwollanteil im Stoff ist nach dem Organic Content Standard blended zertifiziert, womit gewährleistet ist, dass es sich um zertifizierte kba-Bio-Baumwolle handelt. Da es auch hier eine Zertifizierungskette gibt, die nicht unterbrochen werden darf, können wir das OCS-Label aufgrund der Entscheidung für Humana Nova leider auch nicht an unseren Shirts anbringen, wir werden jedoch sehen, wie wir dies anderweitig dokumentieren können.

 

Wir denken derzeit darüber nach, unsere Shirts von ÖkoTex testen und ggf. zertifizieren zu lassen. Da dies aber auch mehrere tausend Euro kostet, können wir das frühestens nach Ende der Crowdfunding-Kampagne stemmen.

 

Wir hoffen, dass wir Euch trotz eines Mangels an einschlägigen Labels überzeugen können, dass wir alles tun, um eine saubere und faire Herstellung unserer Shirts zu garantieren. Letzten Endes ist es ja genau das, wofür dieses Unternehmen gegründet wurde.